Sportblog - Sportberichte aus Österreich

Saalbach wurde von Top-Skiteams als Vorbereitung auf die Ski-WM in St.Moritz genutzt

6. Februar 2017, 12:18pm

Veröffentlicht von sport-oesterreich

Der Speed-Kader der ÖSV Damen, das US Skiteam und das Team aus Kanada trainierten am Zwölferkogel in Saalbach Hinterglemm für die Ski-WM in St.Moritz, die von heute bis zum 19.Februar 2017 veranstaltet wird.

Im Bild von links: Manuel Osborne-Paradis (CAN), Travis Ganong (US), Tommy Biesemeyer (US), Bryce Bennett (US) und Ryan Cochran-Siegle (US)

Im Bild von links: Manuel Osborne-Paradis (CAN), Travis Ganong (US), Tommy Biesemeyer (US), Bryce Bennett (US) und Ryan Cochran-Siegle (US)

Der Zwölferkogel in Saalbach Hinterglemm wurde von einigen der absoluten Top Teams des Alpinen Skizirkus als Vorbereitung für die FIS Alpine Ski WM in St.Moritz genutzt. Neben der Abteilung Speed der ÖSV Damen trainierten auch die Herren des US Skiteams und das kanadische Herrenteam in Saalbach.

Mirijam Puchner beim Ski-WM-Training am Zwölferkogel

Mirijam Puchner beim Ski-WM-Training am Zwölferkogel

Dass die Pisten in Saalbach Hinterglemm mehr als perfekt für den Alpinen Skizirkus sind, hat sich in den letzten Tagen wieder gezeigt. Nicht umsonst haben einige der Top-Skiteams den WM-Hang am Zwölferkogel genutzt, um sich für die anstehenden Rennen der FIS Alpinen Ski WM den letzten Feinschliff zu holen. Gemeinsam mit den Trainerteams wurde nochmals an Technik und Speed gefeilt. Unter ihnen auch der US-Rennfahrer Travis Ganong: “Wir hatten hier am Zwölferkogel tolle Bedienungen für unser Training. Wir sind alle gemeinsam mehr als motiviert für die WM und jetzt geht es ab in die Schweiz.“ Auch Manuel Oborne-Paradis aus Kanada fühlt sich am Zwölferkogel sichtlich wohl.

Die Damen des ÖSV-Speed-Kaders haben sich für die so wichtigen letzten Tage vor der WM auch in Saalbach eingefunden, um auf der offiziellen ÖSV-Trainingsstrecke die letzten Feinheiten auszuarbeiten.

Abbildung: Stephanie Venier, derzeit beste Österreicherin im Gesmtweltcup auf Platz 16 mit 287 Punkten

Abbildung: Stephanie Venier, derzeit beste Österreicherin im Gesmtweltcup auf Platz 16 mit 287 Punkten

Kommentiere diesen Post