Sportblog - Sportberichte aus Österreich

Das 10 Runden-Highlight von Eva GoldenBaby Voraberger gegen Esmeralda Moreno

4. Mai 2016, 05:21am

Veröffentlicht von sport-oesterreich

Eva GoldenBaby Voraberger und Esmeralda Moreno

Eva GoldenBaby Voraberger und Esmeralda Moreno

Jeder der weis, wie lange und hart eine Runde im Ring sein kann, kann sich vorstellen wie sich 10 Runden anfühlen, und das gegen die Nummer 3 der Weltrangliste. Eva GoldenBaby Voraberger vom Boxteam Vienna kämpfte am 30.April 2016 gegen Esmeralda Moreno aus Mexico, eine Gegnerin, die eine Klasse für sich darstellt, wie sich für viele Zuseher herausstellte.

Bei der Pressekonferenz am 28.April 2016 stellte sich die sympathische Esmeralda der österreichischen Presse vor. Ihre Einschätzung über den bevorstehenden Kampf gegen Eva Voraberger sicherte ihr einen Vorteil hinsichtlich der Ausdauer zu. Esmeralda lebt und trainiert in Mexico auf einer wesentlich größeren Höhenlage, was sich in leistungsdiagnostischer Hinsicht positiv auf die Ausdauer auswirkt, wenn man das mit den Trainingsbedingungen von Eva Voraberger auf der Seehöhe von Wien vergleicht. Letzten Endes hat sich herausgestellt, dass die Mexikanerin einfach "noch" die erfahrenere Kämpferin ist.

Trainer Peter Pospichal und Eva Voraberger

Trainer Peter Pospichal und Eva Voraberger

Peter Pospichal, Trainer von Eva Voraberger, teilte im ORF-Interview mit, dass die große Stärke der manchmal "trainingsfaulen" Eva ihr unglaubliches Durchhaltevermögen im Ring ist. Sobald Eva GoldenBaby Voraberger Kampfluft riecht, verwandelt sich die sympathische Sportlerin zu einer Kampfmaschine mit Gewinner-Instinkt.

Esmeralda Moreno aus Mexico

Esmeralda Moreno aus Mexico

Der Kampf - Eva GoldenBaby Voraberger vs Esmeralda Moreno

Nun, nach monatelanger Vorbereitung, war es am 30. April 2016 endlich soweit. Die Nummer 10 der Weltrangliste im Superfliegengewicht steigt gegen die Nummer 3 der Weltrangliste in den Ring. Die riesige Halle des Hallmann Dome war gefüllt mit hunderten Fans, die es kaum erwarten konnten, dieses Boxhighlight live mit zu verfolgen. Zusätzliche Spannung erzeugte die Aussicht auf einen Kampf in Las Vegas, der auf die Gewinnerin aus diesem Kampf wartet.

Was in der kommenden halben Stunde auf die Zuseher wartete, war Boxsport auf höchstem Niveau. Die präzisen und schnellen Angriffe der Mexikanerin trafen in kurzen Abständen auf die Deckung von Eva Voraberger, die es schaffte immer wieder zu kontern.

Ein Schlüsselmoment des Kampfes passierte in Runde 5. Hier eröffnete Esmeralda Moreno eine gewaltige Angriffswelle, welche wie ein Bombenangriff auf Eva Voraberger hereinbrach. Dies führte dazu, dass Eva ihr Gleichgewicht verlor und zu Boden ging. Jedoch nach kurzer Pause stand sie wieder auf beiden Beinen und kämpfte ungebrochen weiter.

Die Minuten und Runden vergingen in einer gefühlt nicht enden wollenden Aneinanderreihung von Attacken und adrenalingefüllten Szenen. Die Menge tobte, die Ermüdung der Kämpferinnen wurde allmählich immer deutlicher zu sehen, jedoch kein Gedanke an eine Aufgabe. Es wurde bis zum Schluss hart, fair und für das Publikum eindrucksvoll gekämpft.

Nach der zehnten und letzten Runde war eindeutig klar, dass Esmeralda Moreno verdient den Kampf nach Punkten für sich entscheiden konnte. Diesem Urteil stimmte auch Eva Voraberger eindeutig zu. Esmeralda Moreno ist seit diesem Kampf offiziell eine neue Messlatte für den österreichischen Damen-Boxsport. Es wurde bereits bekannt gegeben dass es innerhalb der nächsten 6 Monate eine Revanche geben wird. Die Boxwelt darf gespannt sein, welche Erkenntnisse das Boxteam Vienna aus dieser Erfahrung gewonnen hat und wie sich Eva Voraberger in den kommenden Monaten auf den Rückkampf vorbereiten wird.

Das 10 Runden-Highlight von Eva GoldenBaby Voraberger gegen Esmeralda Moreno

Kommentiere diesen Post