Sportblog - Sportberichte aus Österreich

ADAC GT Masters 2015 am Red Bull Ring

7. Juni 2015, 15:52pm

Veröffentlicht von sport-oesterreich

Heimsieg von Grasser Racing am Red Bull Ring

ADAC Masters GT Serie 2015

Motorsport vom Feinsten wurde den weit mehr als 10.000 Besuchern am Red Bull Ring geboten. Die österreichische Bundeshymne erklang für das Team Grasser Racing #63 aus Knittelfeld mit dem Fahrer-Duo Adrian Zaugg (Südafrika) und Mirko Bortolotti (Italien) und ihren Lamborghini Huracan GT3.

Abbildung: Mirko Bortolotti / Adrian Zaugg © Foto-Binder
Abbildung: Mirko Bortolotti / Adrian Zaugg © Foto-Binder

Abbildung: Mirko Bortolotti / Adrian Zaugg © Foto-Binder

Das Duo Klaus Bachler und Philipp Eng vom Team Schütz Motorsport #36 belegten bei ihrem Heimrennen Platz 3 und belegen in der Meisterschaft zur Zeit den 2. Platz.

Abbildung: © Foto-Binder

Abbildung: © Foto-Binder

ADAC GT Masters 2015 - ADAC Formel 4

Mit Hochspannung wurde die Partnerserie ADAC Formel 4 erwartet. Der Sohn des 7 -fachen Formel 1-Weltmeisters Michael Schuhmacher - Mick #25, reiste nach seinem Sieg in Oschersleben mit großen Erwartungen nach Österreich.

Abbildung: Mick Schuhmacher © Foto-Binder

Abbildung: Mick Schuhmacher © Foto-Binder

Im ersten Rennen fiel der 16-jährige frühzeitig aus, auch im zweiten Rennen am Sonntag wurde er durch einen Unfall gestoppt. Mick Schumacher zog sich einen unkomplizierten Bruch der Hand zu und wurde nach dem Abbruch des Rennens als Zehnter gewertet.

Was war nun der Grund des Unfalls?

Der Linzer Tommy Preining #12 duellierte sich mit Mick Schuhmacher um den 10. Platz der noch einen Punkt für die Meisterschaft bedeutet hätte. Auf der Start-Ziel-Geraden steckte Preining in Schuhmacher's Windschatten und wollte überholen, leider war der Abstand zum Vordermann zu gering und Tommy Preining berührte Mick Schuhmacher unglücklich und dieser krachte in die Leitplanke. Ein Rennunfall wie er immer wieder passiert. Preining wurde als Verursacher des Unfalles in die letzte Startreihe verbannt und konnte sich im 3. Rennen, welches ebenfalls nach einigen Runden abgebrochen wurde, nicht verbessern.

Abbildungen: © Foto-BinderAbbildungen: © Foto-Binder

Abbildungen: © Foto-Binder

Preining hofft nun in Spa (Belgien) in 14 Tagen auf bessere Tage, um wieder an seine Erfolge (3. Platz in Oschersleben) anknüpfen zu können.

Abbildungen: Tommy Preining © Foto-Binder
Abbildungen: Tommy Preining © Foto-Binder

Abbildungen: Tommy Preining © Foto-Binder

Erfolgsstory beim GT Masters am Red Bull Ring

Zwei Siege in 2 Rennen holte sich der Schwede Joel Eriksson.

Abbildung: Joel Eriksson © Foto-Binder

Abbildung: Joel Eriksson © Foto-Binder

Bericht: Manfred Binder / Fotos: Foto-Binder

Kommentiere diesen Post