Sportblog - Sportberichte aus Österreich

Joseph Lekalesoi startet als Läufer voll durch

23. Februar 2015, 08:05am

Veröffentlicht von sport-oesterreich

Die Zeichen stehen gut für Joseph Lekalesoi - sein Betreuerteam ist zuversichtlich, dass die Leistungskurve des kenianischen Läufers sich weiterhin verbessert.

Joseph Lekalesoi beim Laktatfeldstufentest von TriStyle

Joseph Lekalesoi beim Laktatfeldstufentest von TriStyle

Joseph Lekalesoi bereitet sich auf den Vienna City Marathon 2015 vor

Joseph's größtes Ziel für das Jahr 2015 ist es, im Rahmen des Vienna City Marathons am 12.4.2015 auf die Halbmarathon-Distanz eine Zeit von unter 1:15:00 (h:mm:ss) zu schaffen. Sein Halbmarathon-Ergebnis vom (1:21:34) 15.2.2015 deutet in die absolut richtige Richtung. Dennoch ist es ein absolut hochgestecktes Ziel und es erfordert 100%ige Konzentration und harte Arbeit um dieses Ziel zu erreichen. Am 15.3.2015 startet Joseph Lekalesoi für sport-oesterreich.at beim Wien Energie Halbmarathon. Dies wird die Generalprobe für den österreichischen Kenianer sein. Eine Zielzeit von 1:18:00 ist zu erwarten.

Joseph Lekalesoi Nominierung KIDA Sport-Award

Joseph Lekalesoi Nominierung KIDA Sport-Award

Aufgrund der erstaunlich positiven Entwicklung wird das Interesse an Joseph Lekalesoi auch außerhalb des Betreuerteams unter der Leistung von Markus Steinacher immer größer. Deutliches Interesse zeigt beispielsweise auch der Trainer von Lemawork Ketema, Mag. Harald Fritz, sowie eine immer größer werdende Fangemeinde aus Kenia und Österreich.

Nominierung zum KIDA Sport-Award

Am 21.2.2015 wurde JosephLekalesoi und sein Manager Markus Steinacher zu den kenianischen Feierlichkeiten rund um die KIDA-Nominierungen für österreichische Kenianer eingeladen. Joseph wurde für den KIDA Sport-Award nominiert und erreicht in der Bewertung dafür den 3. Platz. Auch der Kenianische Botschafter, Michael A.O. Oyugi, war anwesend um Joseph Lekalesoi zu gratulieren.

Joseph Lekalesoi - Laktattest Schmelz am 11.12.2014

Joseph Lekalesoi - Laktattest Schmelz am 11.12.2014

Obwohl der erste Leistungstest am 11.12.2014 zu Beginn der Zusammenarbeit mit sport-oesterreich.at und Elisabeth Niedereder von TriStyle eher ernüchternde Testegebnisse lieferte, ist die Freude und die erstaunlich schnelle Leistungsverbesserung von Joseph Lekalesoi um so erfreulicher. Dies motiviert das gesamte Betreuerteam um Joseph herum, die viel Zeit, Arbeit und Geld investiert haben, damit Joseph Lekalesoi optimale Trainingsbedingungen zur Verfügung gestellt bekommt.

"Von nichts kommt nichts, daher ist es für uns wichtig in künftiges Potenzial zu investieren - und Joseph Lekalesoi birgt dieses Potenzial in sich und wir hoffen, dass auch er weiterhin seinen Teil dazu beiträgt", so Markus Steinacher, der Manager von Joseph Lekalesoi.

Markus Steinacher zeigt sich sichtlich erfreut: "Nach dem ersten Laktattest am 11.12.2014 war mir ehrlich gesagt etwas unwohl, als ich das Testergebnis gesehen habe. Es entsprach nicht meinen Erwartungen. Es stellte sich aber in den letzten Wochen deutlich heraus, welches unglaubliche Potential in Joseph und seinen Leistungen steckt. Diesbezüglich hat sich meine Menschenkenntnis nicht getäuscht, Potential zu erkennen und von Grund auf aufzubauen sind unsere Stärke. Als sein Manager freue mich, Joseph finanziell und infrastrukturell so unterstützen zu können, damit er seine sportlichen Ziele bestmöglich erreichen kann. Bei Elisabeth Niedereder bedanke ich mich besonders für ihre Unterstützung von Joseph. Es ist nicht selbstverständlich, dass Joseph kostenfrei Management, Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung erhält."

Kommentiere diesen Post