Sportblog - Sportberichte aus Österreich

SOCIALMan – Austrian Extreme Triathlon 2015

17. Dezember 2014, 07:02am

Veröffentlicht von sport-oesterreich

SOCIALMan 2015 - Ab sofort sind Anmeldungen für den Extremtriathlon möglich

Facts:

  • Datum: 4.7.2015
  • 5 km Schwimmen: Quer durch den Grundlsee
  • 185 km Radfahren: Vom Salzkammergut zum Fuße des Großglockners (3.100 Höhenmeter)
  • 25 km Laufen: Von Rauris bis zum Hochtor (1.800 Höhenmeter)
Atem(be)raubend: Der SOCIAL MAN startet mit 5km Schwimmen durch den Grundlsee. ©SOCIAL FRIENDS

Atem(be)raubend: Der SOCIAL MAN startet mit 5km Schwimmen durch den Grundlsee. ©SOCIAL FRIENDS

5 Kilometer Schwimmen, 185 km Radfahren, 25 km Berglauf auf den Großglockner, insgesamt 4.900 Höhenmeter – der SOCIALMan gilt als eine der härtesten Triathlon-Veranstaltungen weltweit und spielt in einer Liga mit dem Norseman, dem Celtman und dem Swissman. Im kommenden Jahr findet der österreichische Extremtriathlon am 4. Juli 2015 statt. Ab sofort können sich Einzelsportler und Staffeln unter http://www.socialman.at/anmelden.html anmelden.

Achtung: Es gibt eine beschränkte Teilnehmerzahl von 60 Einzelsportlern und 40 Staffeln

Die Kulisse ist einzigartig, ebenso wie die Ausdauer, die alle Teilnehmer mitzubringen haben. Der SOCIALMan beginnt bei Morgengrauen mit einer 5 km-Schwimmstrecke durch den steirischen Grundlsee. Dann führt die Radstrecke 185 km durch die Steiermark, Oberösterreich und Salzburg, bis nach Rauris, am Fuße des Großglockners. Dort warten 25 km und insgesamt 1.500 Höhenmeter bergauf, bevor am Hochtor die Ziellinie überquert werden kann.

Über den SOCIALMan

Die Behindertensportinitiative SOCIAL FRIENDS, Gewinnerprojekt des Social Impact Award 2014, führte den ersten Extremtriathlon Österreichs, den SOCIALMan durch. Der Reinerlös dieses Fundraising Event kommt der Behindertensportinitiative zu Gute. Im Jahr 2014 fand dieser Wettkampf

zum ersten Mal statt, mit dem Reinerlös von € 3.500,- konnte ein Teil des Wettkampfjahres des beinahe erblindeten Rad-Tandemfahrers Patrick Bitzinger finanziert werden. Für den SOCIALMan-Triathlon werden noch Sponsoren, die den Aufbau und die weitere Professionalisierung eines weltweit einzigartigen Fundraising-Events ermöglichen, gesucht.

Verlosung

Es wird ein Gratis Einzelstart - sowie Staffelplatz verlost. Senden Sie ein Mail bis 31.01. 2015 an office@socialman.at - Kennwort „SOCIAL MAN 2015“ und Hinweis auf Einzelstart oder Staffel.

Hintergrundinformation zum SOCIALMan

In den vergangenen Jahren hat der Triathlonsport in Österreich an Popularität gewonnen. Die Anzahl der Veranstaltungen nimmt stetig zu, die Teilnehmerzahlen steigen von Jahr zu Jahr. 2014 fand der erste SOCIALMan Extreme Triathlon hierzulande statt. 2015 soll die Erfahrung verwendet werden um einen weiteren außergewöhnlichen Triathlon zu veranstalten.

Der SOCIALMan ist ein eigenständiges Event, das zwar durch die Teilnahme am Celtman! 2012 inspiriert wurde, aber momentan unabhängig von der xtri-Serie zu sehen ist. Für die Zukunft ist eine Kooperation mit diesen Events jedoch wünschenswert und angedacht. Die Idee zu dieser Veranstaltung entstand Anfang Juli 2013 auf der Rückreise von Glasgow nach Wien. Klaus Vondra hatte in Schottland Thomas Kügerl bei der Teilnahme beim Celtman – Extreme Scottish Triathlon unterstützt und dabei einen Triathlon der ganz anderen Art erlebt. Eine unglaubliche Herausforderung für alle Beteiligten, eine atemberaubende Landschaft und ein Zusammengehörigkeitsgefühl von Startern, Supportern und Organisatoren. In Wien angekommen, war die Idee zum SOCIALMan geboren. Neben der einzigartigen sportlichen Herausforderung, der Rückbesinnung auf die ursprünglichen Werte des Triathlons und dem Gemeinschaftsgefühl von Startern, Supportern und Organisatoren soll der Aspekt des Fundraising im Mittelpunkt des SOCIALMan stehen.

Eine Behinderung ist eine Herausforderung. Auf dem Weg, eine Behinderung zu akzeptieren und daraus neue Fähigkeiten zu erarbeiten ist Sport eine entscheidende Stütze!

Klaus Vondra und Thomas Kügerl wollen mit dieser Veranstaltung auf die bemerkenswerten sportlichen und mentalen Leistungen von behinderten Sportlern aufmerksam machen und Sie bei der Verwirklichung ihrer Ziele mit den eingenommenen Spenden finanziell unterstützen.

Kommentiere diesen Post