Sportblog - Sportberichte aus Österreich

Laufsport-Trend - Marathon vs Halbmarathon

24. September 2014, 07:18am

Veröffentlicht von sport-oesterreich

In letzter Zeit hört man in der breiten Laufsport-Szene über einen leisen Trend berichten, der vom großen Ziel der Marathon-Distanz hin zur wesentlich gesünderen Halb-Marathon-Distanz spricht. Dieses Thema ist allerdings durchaus sehr umstritten und hierzu gibt es mit Sicherheit viele Pro- und Contra-Argumente.

Ist die Finalisierung eines Marathons ungesund?

Die richtige Frage sollte lauten: "Für wen ist die Marathon-Distanz im Laufschritt ungesund?" In dieser Diskussion muss man auf jeden Fall Birnen von Äpfeln trennen, denn es kann ein Marathon ohne Weiteres ein gesundheitlich unbedenkliches Unterfangen sein, wenn man sich entsprechend lange und gut darauf vorbereitet. Der "ungesunde" Aspekt des Marathons entsteht durch Menschen, die sich ohne ausreichende Vorbereitung auf dieses Vorhaben einlassen. Leider gibt es viel zu viele Menschen, welche nicht ausreichend vorbereitet einen Marathon mit unglaublichen Strapazen und Schmerzen finanlisieren. Aus physiologischer Sicht ist das äußerst bedenklich.

Sind 6 Monate Marathon-Vorbereitung genug?

Die richtige Frage sollte lauten: "Für wen sind 6 Monate Marathon-Vorbereitung genug?" Für absolute Laufsport-Rookies (Neueinsteiger) sind 6 Monate Vorbereitung deutlich zu wenig Zeit, um sich gesundheitsorientiert richtig auf einen Marathon vorzubereiten. Neben der Entwicklung von Herz-Kreislauf müssen auch aktiver und passiver Bewegungsapparat langsam und "step by step" an diese große Belastung angepasst werden. Allein dieser Entwicklungsprozess dauert bei besten Bedingungen länger als 6 Monate.

Routinierte LäuferInnen, die seit Jahren regelmäßig an Laufsport-Wettkämpfen teilnehmen und Halb-Marathondistanzen "praktisch" fast aus dem Stand weg laufen können, haben gute Chancen, sich innerhalb von 6 Monaten gut auf einen Marathon vorbereiten zu können.

Der Trend zur beliebten Halb-Marathon-Distanz

Ein Halb-Marathon macht routinierten LäuferInnen in der Regel Spaß. Ist die Vorbereitungszeit je nach sportlicher Verfassung deutlich geringer als für den Marathon. Eine Zielzeit von 2 Stunden ist für den breiten Hobbysport-Sektor eine durchaus realistische Zielsetzung. Wenn Laufsport-Rookies sich vornehmen, in sechs Monaten einen Halb-Marathon zu laufen, kann dies mit einem halbwegs vernünftigen Trainingsprogramm ohnes Weiteres im gesundheitlich vertretbaren Rahmen umgesetzt werden. Zudem gilt das Training für diese Distanz auch unter Fachleuten als äußerst gesundheitsfördernd, nicht zuletzt wegen der realistischen Zielvorgaben für Menschen, die in den Langstrecken-Laufsport hineinschnuppern wollen.

Laufsport-Trend - Marathon vs Halbmarathon

Kommentiere diesen Post

Josi 05/21/2017 19:58

Ich bin momentan auch in der Vorbereitung für meinen ersten Halbmarathon und neben dem herkömmlichen Lauftraining, hab ich mich nun gefragt, ob auch das Training auf einem Stepper eine gute Idee wäre. Nicht als Ersatz natürlich, sondern als Ergänzung, um weitere Kondition aufzubauen. Hat da jemand Erfahrung mit? Würde mich wirklich interessieren, da man das ja ganz gut abends nach der Arbeit noch in den Tagesplan mit einbauen kann. LG

Josi 05/21/2017 19:57

Ich bin momentan auch in der Vorbereitung für meinen ersten Halbmarathon und neben dem herkömmlichen Lauftraining, hab ich mich nun gefragt, ob auch das Training auf einem Stepper eine gute Idee wäre. Nicht als Ersatz natürlich, sondern als Ergänzung, um weitere Kondition aufzubauen. Hat da jemand Erfahrung mit? Würde mich wirklich interessieren, da man das ja ganz gut abends nach der Arbeit noch in den Tagesplan mit einbauen kann. LG